Liebe Patienten,

sind Sie verunsichert, ob sie in „diesen Zeiten“ ihren Zahnarzttermin wahrnehmen sollten?

Unsere Empfehlung für Sie lautet: Wenn bei Ihnen kein Infektionsverdacht auf SARS-CoV-2 („Corona-Virus“) besteht und Sie keiner Risikogruppe angehören, spricht nach derzeitiger Faktenlage nichts gegen eine zahnärztlich notwendige Behandlung.

Wenn bei Ihnen der Verdacht auf eine Infektion besteht oder wenn Sie der Risikogruppe angehören, kommen Sie bitte nicht persönlich in die Praxis. Bitte melden Sie sich telefonisch bei uns und wir werden mit Ihnen das weitere Vorgehen besprechen. Natürlich kümmern wir uns um Ihre Anliegen, sind für Sie da und helfen Ihnen nicht nur bei Beschwerden gerne!

Aufgrund der derzeitigen Situation beachten Sie bitte, dass wir nicht wie gewohnt von 8-20 Uhr erreichbar sind.

In der Regel ist das Telefon von 8 bis 14 Uhr besetzt.

Wir sind weiterhin für Sie da, Ihr Team aus dem grünen Herzen!

Zur Erklärung für Sie beachten Sie bitte:

Es besteht kein Infektionsverdacht, wenn Sie

  • keine Erkältungssymptome (Husten, Fieber) haben
  • sich nicht in Quarantäne befinden
  • keinen direkten Kontakt zu einer durch einen Test nachgewiesen infizierten Person hatten
  • sich in den letzten 2 Wochen nicht in einem Risikogebiet aufgehalten haben. (Risikogebiete sind: Italien, Frankreich/Elsaß, Spanien, Österreich, Ägypten, Iran, Schweiz, Südkorea, USA)

Wenn Sie eine der folgenden Fragen mit „JA“ beantworten können, dann gehören Sie zu einer Risikogruppe – also zu den Personen, die nach bisherigen Erkenntnissen ein höheres Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf haben.

  • Sind Sie 60 Jahre alt oder älter?
  • Haben Sie Diabetes?
  • Haben sie eine Herz-Kreislauf-Erkrankung?
  • Haben Sie eine Lungenerkrankung (z.B. COPD, Asthma)?
  • Haben Sie eine Nieren- oder Lebererkrankung?
  • Haben Sie eine Krebserkrankung?
  • Leiden Sie unter einer Immunschwäche oder nehmen Sie regelmäßig Cortison?
  • Haben Sie eine der abgefragten Krankheiten und sind 50 Jahre alt oder älter?